elektrische Zahnbürsten Testsieger

Die elektrische Zahnbürste gewinnt mehr und mehr an Popularität

elektrische Zahnbürsten

Eine große Hilfe bei der Zahnpflege bieten elektrische Zahnbürsten. Kaum zu glauben, dass die elektrische Zahnbürste bereits eine lange Geschichte hat. Bereits 1865 wurde die elektrische Zahnbürste erfunden. Allerdings fand dieser Prototyp der elektrischen Zahnbürste keinen großen Anklang. Grund war die mangelnde Stromversorgung der Bevölkerung. Ihren großen Durchbruch hatte die elektrische Zahnbürste dann in den 1950ger Jahren. Erfinder war der Schweizer Philippe-Guy Woog, der seiner elektrischen Zahnbürste den Namen Broxodent gab und damit den Anfang setzte für den weltweiten Siegeszug der elektrischen Zahnbürste. Seither wurde die elektrische Zahnbürste immer weiter entwickelt und es sind heute vor allem eine Handvoll Markenhersteller, die den Markt der elektrischen Zahnbürste dominieren. Zu nennen sind hier die elektrischen Zahnbürsten von Braun oder auch die elektrischen Zahnbürsten von Philips. Aber auch Hersteller wie Panasonic, Grundig und  AEG widmen sich der Entwicklung von elektrischen Zahnbürsten. Inzwischen gibt es zahlreiche Modelle der elektrischen Zahnbürste test, die sich hauptsächlich durch die Funktionsweise und diverse Zusatzfunktionen unterscheiden und immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, ihre alte Handzahnbürste durch eine elektrische Zahnbürste zu ersetzen… und das aus gutem Grund! Denn die elektrische Zahnbürste bietet zahlreiche Vorteile.

Warum sollten Sie eine elektrische Zahnbürste nutzen?

Großes Ziel des Zähneputzens ist es, Zahnbeläge, also Plaque, effektiv und selbstverständlich so schonend als möglich zu entfernen. Beim Einsatz einer regulären Handzahnbürste geschieht dies durch eine manuelle Hin-und-her –Bewegung. Durchschnittlich können auf diese Weise rund 350 Bewegungen pro Minute erzielt werden. Nutzt man eine elektrische Zahnbürste, dann können bis zu 40,000 Bewegungen erzielt werden, die unweigerlich zu einer deutlich besseren Entfernung des Zahnbelags führen. Aufgrund der extrem hohen Frequenz ist es auch nicht nötig, kräftig zu bürsten, was wiederum dem Zahnfleisch und dem Zahnschmelz zu Gute kommt. Geschont wird das Zahnfleisch überdies durch den im Vergleich zur Handzahnbürste deutlich kleineren Bürstenkopf, der beim Putzen auch schwer zugängliche Stellen erreicht. Doch sind die Vorteile der elektrischen Zahnbürste damit noch nicht an ihre Grenzen gekommen, denn durch die hohe Bewegungsfrequenz werden auch stark anhaftende Beläge, wie sie durch Kaffee und Nikotin entstehen, deutlich besser entfernt. Das Ergebnis sind deutlich weißere Zähne, die sich sauber und glatt anfühlen, weniger Zahnstein und gesundes Zahnfleisch.

 

Rotationszahnbürste, Schallzahnbürste und Ultraschallzahnbürste

Auf dem Markt sind heute unterschiedliche Ausführungen der elektrischen Zahnbürste zu finden. Das Angebot reicht von Rotationszahnbürsten bzw. oszillierenden Zahnbürsten über Schallzahnbürsten bis hin zu Ultraschallzahnbürsten. Welche Ausführung der elektrischen Zahnbürste die beste ist, dies kann sicherlich nicht pauschal gesagt werden, denn welche die beste elektrische Zahnbürste ist, hängt hauptsächlich von Ihren Ansprüchen und Bedürfnissen ab. Damit es für Sie leichter ist, die beste elektrische Zahnbürste für sich selbst zu finden und herauszufinden, ob Sie sich für eine Rotationszahnbürste, eine Schallzahnbürste oder eine Ultraschallzahnbürste entscheiden sollten, finden Sie im Folgenden einen kurzen Überblick über die Vorteile der einzelnen Ausführungen der elektrischen Zahnbürste.

Die oszillierende Zahnbürste bzw. Rotationszahnbürste

Wie der Name bereits vermuten lässt, reinigt die Rotationszahnbürste bzw. oszillierende Zahnbürste die Zähne durch Rotation. Mittels eines Elektromotors wird der runde Bürstenkopf zum Vibrieren bzw. Rotieren gebracht. Eine sehr gute Rotationszahnbürste erkennen Sie an der Zahl an Rotationen, die pro Minute erreicht werden. Je höherer der Rotationswert, desto gründlicher werden die Zähne gereinigt. Haben Sie allerdings Probleme mit dem Zahnfleisch, empfiehlt es sich, eine elektrische Rotationszahnbürste mit niedrigerer Rotationszahl zu wählen. Um trotz der niedrigeren Rotationszahl ein optimales Putzergebnis zu erzielen, sollten Sie dafür die Reinigungszeit erhöhen. Um sich beim Kauf einer Rotationszahnbürste besser orientieren zu können, sollten Sie wissen, dass die Rotationswerte abhängig von Hersteller und Modell zwischen 20,000 und 40,000 Rotationen pro Minute liegen. Mit einer Rotationszahnbürste werden Ihre Zähne deutlich besser und schonender gereinigt als mit einer Handzahnbürste. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, eine Rotationszahnbürste zu kaufen, dann sollten Sie nicht nur auf den Rotationswert achten, sondern es empfiehlt sich auch, sich für ein Modell zu entscheiden, das über eine Andruckkontrolle verfügt. Durch die Andruckkontrolle wird vermieden, dass Sie mit zu hohem Druck putzen. Allerdings, und dies soll nicht verschwiegen werden, ist eine Rotationszahnbürste für Menschen, die unter empfindlichem Zahnfleisch leiden, nicht die optimale Wahl. Selbst, wenn man sich für ein Modell mit einem niedrigen Rotationswert entscheidet. Stattdessen sollten Personen, die unter Zahnfleischproblemen leiden, eine Schallzahnbürste oder eine Ultraschallzahnbürste zur Zahnreinigung wählen.

Die Schallzahnbürste

Schallzahnbürste, reinigt sie besser?

Schallzahnbürste, reinigt sie besser?

Grundsätzlich ist die Schallzahnbürste der elektrischen Zahnbürste sehr ähnlich. Die Schallzahnbürste ist gleichsam eine Weiterentwicklung der herkömmlichen elektrischen Zahnbürste. Mit der Schallzahnbürste können die Zähne nachweislich noch effektiver und schonender gereinigt werden. Zwar legt der Name Schallzahnbürste die Vermutung nahe, dass die elektrische Zahnbürste mit Schallwellen arbeitet. Dies ist jedoch nicht der Fall. Auch die Schallzahnbürste verfügt über einen Bürstenkopf, der jedoch in der Regel kleiner ist als bei herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten. Der Bürstenkopf erreicht während des Putzvorgangs im Schnitt 30,000 Bewegungen pro Minute. Um Ihnen vor Augen zu führen, in welcher Relation diese Zahl steht: in einer Minute bewegt sich der Bürstenkopf der Schallzahnbürste so oft wie der einer herkömmlichen Handzahnbürste in zwei Wochen! Die Schalltechnologie sorgt dafür, dass die Vibration der Borsten eine optimale Putzwirkung erzielt, ohne dass ein starker Druck auf Zähne oder Zahnfleisch ausgeübt wird. Damit ist die Schallzahnbürste perfekt für Personen geeignet, die unter empfindlichem Zahnfleisch leiden. Das Zahnfleisch wird durch das Putzen mit einer Schallzahnbürste nicht nur beruhigt, sondern gleichzeitig massiert. Eine unnötige Reizung durch manuelle Schwingungen entfällt. Mit  einer Schallzahnbürste haben Parodontose, Zahnfleischbluten und Zahnfleischentzündungen kaum eine Chance mehr! Ein weiterer großer Vorteil der Schallzahnbürste ist, dass beim Putzen nicht nur die Kauflächen, sondern auch die Zahnzwischenräume deutlich besser erreicht werden. Dies dämmt auch Mundgeruch ein. Beim Kauf einer Schallzahnbürste sollte man darauf achten, dass das gewählte Modell über einen Smarrtimer verfügt. Dieser sorgt dafür, dass sich die elektrische Zahnbürste nach Erreichen der empfohlenen Putzzeit automatisch abstellt. Ebenfalls sinnvoll ist die Funktion Quadspacer. Durch ein akustisches Signal, das alle 30 Sekunden ertönt, wird man daran erinnert, mit dem Putzen zum nächsten Teil des Kiefers überzugehen. Sehr gute Schallzahnbürsten sind für 100 Euro – 150Euro erhältlich. Empfehlenswerte Modelle sind:  Philips Sonicare Diamond Clean, Braun Oral-B Triumph 5000, Braun Oral-B TriZone 5000 oder auch Philips Sonicare FlexCare HX6902.

Die Ultraschallzahnbürste

Ultraschallzahnbürsten

Ultraschallzahnbürsten

Sind sich Rotationszahnbürste und Schallzahnbürste relativ ähnlich, unterscheidet sich die Ultraschallzahnbürste komplett von diesen Modellen. Während herkömmliche elektrische Zahnbürsten mit Bewegungen des Bürstenkopfes und Druck auf die Zähne arbeiten, erfolgt der Reinigungsprozess bei der Ultraschallzahnbürste druck- und bewegungslos. Damit wird weder der Zahnschmelz angegriffen noch das Zahnfleisch. Das große „Geheimnis“ beim Zähneputzen mit einer Ultraschallzahnbürste lieg zusätzlich in der verwendeten Zahncreme. Putzt man mit einer Ultraschallzahnbürste, dann muss eine spezielle Ultraschallzahncreme verwendet werden. Die Ultraschallzahncreme bildet beim Zusammentreffen mit dem Speichel kleine Mikrobläschen, die auch in Zahnbereiche gelangen, die ansonsten nicht durch bloßes Putzen gereinigt werden können. Die Ultraschallzahnbürste erzeugt im Durchschnitt 1,6 Millionen Schwingungen pro Minute. Damit ist eine perfekte Reinigung der Zähne gewährleistet, und das bis in die kleinsten unzugänglichsten Bereiche! Die Ultraschallzahnbürsten sind das neueste aus dem Bereich der Zahnpflege. Die Ultraschall-Technologie ist sehr vielversprechend, da an das Reinigungsergebnis mittels der Ultraschallzahnbürste keine der herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten herankommt. Und auch für Personen mit Zahnfleischproblemen ist die Ultraschallzahnbürste die ultimative Lösung, um die Zähne perfekt zu reinigen, ohne das Zahnfleisch zu reizen.

Schallzahnbürsten

Die Schallzahnbürste stellt eine Weiterentwicklung der oszillierenden Zahnbürste dar, wobei das Funktionsprinzip auf einer ähnlichen Technik beruht. Anstatt des elektrischen Motors wird jedoch ein elektrischer Schallwandler verwendet. Dieser Schallwandler wird je nach verwendetem Modell entweder magnetisch oder über den sogenannten Piezoeffekt angetrieben. Der Bürstenkopf ist bei Schallzahnbürsten etwas größer und die Schwingung erfolgt mit etwa 250 bis zu 300 Hertz. Dadurch sind diese in der Lage bis zu 10-mal mehr Bewegungen auszuführen als herkömmliche elektrische Zahnbürsten. Durch die weicheren Borsten verringert sich auch die Gefahr von Verletzungen des Zahnfleisches. Die Reinigung der Zähne erfolgt allerdings auch bei Schallzahnbürsten durch die Borsten und nicht wie viele annehmen durch die Schallwellen.

Schallzahnbürsten – moderne und effektive Reinigung der Zähne

Durch archäologische Funde konnte belegt werden, dass spezielle Instrumente zum Reinigen der Zähne schon seit mehreren Hundert Jahren in Gebrauch sind. Damals wurden natürlich ausschließlich aus Naturmaterialien gefertigte Handzahnbürsten benutzt. Sie werden seit mehr als 70 Jahren aus Kunststoff gefertigt und sind heute noch die am meisten verbreiteten Zahnbürsten. Um die Putzleistung zu verbessern, wurden nach dem Zweiten Weltkrieg elektrische Zahnbürsten auf den Markt gebracht. Schallzahnbürsten sind eine Weiterentwicklung der elektrischen Zahnbürsten, die die Zähne noch effizienter reinigen.

Wie funktionieren Schallzahnbürsten?
Die Bezeichnung Schallzahnbürste ist eigentlich irreführend, da die Reinigung der Zähne nicht mit Hilfe von Schall erfolgt, sondern durch die Schwingungen der Borsten. Schallzahnbürsten sind eine Weiterentwicklung der elektrischen Zahnbürste. Der Name leitet sich daher ab, dass der Bürstenkopf nicht wie bei den klassischen elektrischen Zahnbürsten direkt mittels Elektromotor angetrieben wird, sondern dass dazu ein Schallwandler benutzt wird. Er benutzt magnetische oder piezo-elektrische Effekte, um den Bürstenkopf in Schwingungen zu versetzen. Die Frequenz der Schwingungen ist deutlich höher als bei normalen elektrischen Zahnbürsten und liegt je nach Modell zwischen 250 und 300 Hertz. Der Bürstenkopf der Schallzahnbürste kann leicht von dem einer elektrischen unterscheiden werden, da er nicht rund, sondern länglich geformt ist und an eine Handzahnbürste erinnert.

Welche Vorteile hat die Schallzahnbürste?
Die große Mehrheit der Verbraucher, die sich zum Kauf einer Schallzahnbürste entschlossen hatten möchten nicht wieder zu einer elektrischen oder gar Handzahnbürste zurückkehren. Das liegt daran, dass Schallzahnbürsten besser und gründlicher putzen als weniger weit entwickelte Modelle. Das Zähneputzen ist leichter, da nicht mehr jeder Zahn einzeln geputzt zu werden braucht. Mit einer Schallzahnbürste kann man weniger falsch machen als mit einer Handzahnbürste. Die meisten Verbraucher, die eine Schallzahnbürste testeten, hatten das Gefühl, dass die Zähne nach Beendigung des Putzvorgangs fühlbar sauberer seien als mit konventionellen Zahnbürsten. Hochwertige Modelle verfügen sogar über einen Drucksensor, der eine Warnmeldung ausgibt, falls beim Zähneputzen zu viel Druck ausgeübt wird. Dadurch werden Verletzungen des empfindlichen Zahnfleischs weitestgehend vermieden.
Fazit: Wenn man die hohen Kosten von Zahnbehandlungen und Zahnersatz in Betracht zieht, lohnt sich langfristig der Kauf einer Schallzahnbürste eventuell doch.  Da Schallzahnbürsten langlebige Konsumartikel sind, ist es besser, sich für ein hochwertiges Modell zu entscheiden, anstatt sich mit billiger Ware herumzuärgern, die nie richtig funktioniert. Die Investition wird sich in den meisten Fällen lohnen.

Ultraschall Zahnbürsten

Megasonex M8 UltracshallzahnbürsteSchallzahnbürstenmit einer Frequenz von mehr als 300 Hertz werden auch als Ultraschallzahnbürsten bezeichnet. Auf diese Weise sind Ultraschallzahnbürsten in der Lage bis zu 1,6 Millionen Drehungen pro Sekunde zu erzeugen. Für die Nutzung von Ultraschallzahnbürsten wird eine spezielle Ultraschallzahnpasta verwendet. Im Unterschied zur Handzahnbürste oder elektrische Zahnbürsten erfolgt die Reinigung hier nicht durch eine direkte Einwirkung der Borsten auf die Zähne. Durch die spezielle Ultraschallzahnpasta kommt es während des Putzvorgangs zur Bildung von Blasen, welche dann mittels der Zahnbürste zum Platzen gebracht werden. Der große Vorteil dabei ist, dass die Zähne auf diese Weise deutlich intensiver gereinigt werden. Da die Zähne und das Zahnfleisch nicht mechanisch bearbeitet werden, ist eine Verletzung ausgeschlossen.

Wenn sie dauerhaft gesunde Zähne haben wollen, bildet die konsequente Mundhygiene die Grundvoraussetzung. Hierbei ist nicht nur die Anzahl des Zähneputzens von Bedeutung, sondern auch die Auswahl einer geeigneten Zahnbürste. Darüber sind die richtige Zahnpasta, Zahnseide sowie Mundspülungen unentbehrlich für eine effektive Mundhygiene. Sie sollten mindestens am Morgen und Abend ihre Zähne sehr gründlich putzen. Ferner ist es von Vorteil, nach jeder Mahlzeit die Zähne zu putzen. Heutzutage gibt es die unterschiedlichsten Varianten von Zahnbürsten wie beispielsweise die Ultraschallzahnbürste. Welche Vorteile eine Ultraschallzahnbürste bietet, wie sie funktioniert und welche Wirkung sie mit ihr erzielen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Wie funktionieren Ultraschall Zahnbürsten und welche Wirkungen können sie mit ihnen erzielen?

Ultraschallzahnbürsten unterscheiden sich von gewöhnlichen elektrischen Zahnbürsten in der angewandten Technik. Die Ultraschall-Zahnbürste wird elektromagnetisch angetrieben. Im Inneren der Zahnbürste befindet sich eine Magnetspule, welche mit einen andauernd wechselnden Magnetfeld funktioniert. Hierdurch wird der Bürstenkopf bewegt, welche ebenfalls an der unteren Seite mit einem Magneten ausgestattet, der für die Auf- sowie Abwärtsbewegung sorgt. Pro Sekunde schwingt eine Ultraschallzahnbürste ungefähr 1,6 Millionen Mal, so dass keine Region ausgelassen wird. Bereits ein kleiner Tupfer der Zahncreme auf der Bürste ist ausreichend, weil die schnellen Schwingungen Schaumblasen erzeugen, welche platzen und dadurch Schmutz von den Zähnen sprengen. Diese Wirkung können sie mit herkömmlichen Zahnpasten nicht erzielen, daher sollten sie ihre Ultraschallzahnbürste stets mit einer speziellen Zahnpasta benutzen.
Aufgrund ihrer Wirkung ist die Ultraschallzahnbürste vor allem für diejenigen geeignet, die mit starken Zahnfleischproblemen zu tun haben und ein sehr empfindliches Zahnfleisch haben. Da bei dieser Zahnbürste keine mechanischen Schwingungen das Zahnfleisch reizen können, ermöglicht sie eine sanfte und gründliche Zahnreinigung, ohne das empfindliche Zahnfleisch zu reizen.

Worin liegen die Vorzüge von Ultraschall Zahnbürsten?

emmi dent proffesional ultraschallzahnbürsteEin wesentlicher Vorteil von Ultraschallzahnbürsten besteht in der gründlichen Reinigung der Zähne und Zahnzwischenräume. Kleine Mikroblasen können mithilfe des Speichels sowie der Spezial-Zahncreme für eine Ultraschallzahnbürste auch in die schwierigsten Zahnzwischenräume gelangen, um dort Speisereste zu beseitigen. Ein anderer Vorzug den Ultraschallzahnbürsten bieten ist die Tatsache, dass diese Zahnbürste dazu in der Lage ist, auch in die kleinsten Zahnzwischenräume zu gelangen und diese zuverlässig sowie effektiv zu säubern. Ferner kann eine Ultraschallzahnbürste dazu beitragen, dass Zahnschmelzverfärbungen, die durch regelmäßigem Kaffee- oder Teekonsums sowie Rauchen entstehen, deutlich verringert oder sogar komplett beseitigt werden. Außerdem kann die Ultraschallzahnbürste bei regelmäßiger und richtiger Anwendung auch Plaque und bakterielle Zahnbeläge beseitigen.
Des Weiteren werden im Mund- und Rachenraum beim Putzen spezielle Punkte durch die hohe Frequenz der Ultraschallwellen stimuliert. Auf diese Weise können nicht nur Abwehrkräfte aktiviert werden, sondern es werden auch Energien im Körper freigelassen. Mithilfe der Ultraschallzahnbürste können sie auch ihre Zunge, ihr Zahnfleisch sowie ihren Gaumen auf Dauer von Bakterien säubern, wodurch gleichzeitig lästiger Mundgeruch verhindert werden kann. Dadurch, dass mittels hochfrequenter Ultraschallwellen die Wirkstoffe auf der Zahnpasta sogar bis in die kleinsten Zahnzwischenräume gelangen, ist die Ultraschallzahnbürste vor allem für die gründliche Reinigung von Zahnspangen, Brücken oder Implantaten geeignet. Außerdem haben Ultraschallzahnbürsten eine längere Lebensdauer im Vergleich zu elektrischen Zahnbürsten, da sie mit weniger beweglichen Teilchen ausgestattet worden sind. Letztendlich sprechen einige Vorteile für die Anschaffung einer Ultraschallzahnbürste.

Die Reinigung mit der Elektrozahnbürste trotz Zahnspange

Wer eine Zahnspange trägt, bekommt von dem Behandler die Anweisung, nach jedem Essen zu putzen. Denn in der Zahnspange verfangen sich leicht Speisereste, die ein idealer Nährboden für Kariesbakterien sind. Die Reinigung muss gründlich erfolgen – ein bloßes Ausspülen des Mundes mit Wasser reicht da nicht aus. Vor allem Kinder und Jugendliche nehmen dieses wichtige Erfordernis häufig nicht ganz ernst und putzen ihre Zähne nur gelegentlich. Mit einer flotten elektrischen Zahnbürste macht das Putze gleich viel mehr Freude, sodass die Wahrscheinlichkeit des regelmäßigen Putzens viel höher ist (zumal es mit dem automatisch rotierendem Kopf auch schneller erledigt werden kann). Das gilt auch für erwachsene Spangenträger, die ebenfalls nicht immer Lust haben, mehrmals täglich für ihre Zahnpflege mit der Zahnspange zu sorgen. Eine elektrische Zahnbürste erledigt die Arbeit ganz automatisch – sie muss nur mit Zahnpasta versehen, angefeuchtet und an jeden Zahn gehalten werden.

Elektrische Zahnbürsten bei Kleinkindern

Auch bei Kleinkindern hat die richtige Pflege von Zähnen und Zahnfleisch eine hohe Bedeutung. Auch, wenn es noch keine “bleibenden Zähne” sind, sind auch die Milchzähne empfindlich und können Karies entwickeln. Das kann für das Kind äußerst unangenehm sein und zu Problemen beim Essen und zu einer Beeinträchtigung der allgemeinen Lebensfreude führen. Ein Kind, das früh mit der richtigen Zahnpflege beginnt, behält diese Gewohnheiten auch später bei – die beste Voraussetzung für gesunde und schöne Zähne ein Leben lang. Eine elektrische Kinderzahnbürste kann hierbei eine wirkungsvolle Unterstützung sein, wenn sie richtig eingesetzt wird.

Braun Oral-B Professional Care 1000

Braun Oral-B Professional Care 3000

Braun Oral-B Professional Care 3000

Die elektrischen Zahnbürsten sind optimal für die tägliche Reinigung und Pflege der Zähne, denn sie helfen, Fehler beim Zähneputzen zu vermeiden. So wundert es nicht, dass bereits ca. 80 % der Zahnärzte eine elektrische Zahnbürste für ihre Patienten empfehlen. Diese werden von den Zahnärzten weltweit selber verwendet, wobei die Marke Braun am Häufigsten vertreten ist. Eine 3-D-Technologie sorgt bei der Oral-B Professional Care 1000 für saubere Zähen und gesundes Zahnfleisch. Plaque wird durch das Pulsieren des Bürstenkopfes gelöst und durch die Seitwärtsbewegung entfernt. So wird die Mundhygiene extrem gründlich. Der runde Bürstenkopf sorgt für eine optimale Reinigung Zahn für Zahn und rund 8.800 Rotationen sowie bis zu 40.000 Pulsationen in der Minute sorgen zu 100 % für eine effektivere Beseitigung der Plaque als vergleichsweise eine Handzahnbürste. Eine gewissenhafte Reinigung ist gewährleistet, wenn der Bürstenkopf auf jede einzelne Zahnoberfläche für einige Sekunden gehalten wird. Auch das Zahnfleisch bedarf einer Reinigung und zwar von innen und außen sowie auf den Kauflächen. Ein fester Druck ist nicht erforderlich, denn die Bürsten übernehmen die ganze Arbeit. Die von den Zahnärzten empfohlene Putzzeit beträgt zweimal täglich 2 Minuten.

Technologie der Oral-B Professional Care 1000 von Braun

Zum einen ist da die einfache Handhabung erwähnenswert, die mit einem Reinigungsmodus individuell für die tägliche Reinigung und Pflege von Zähnen und Zahnfleisch sorgt. In 30-Sekunden-Intervallen sorgt die elektrische Zahnbürste Oral-B Professional Care 1000 dafür, dass jede Kieferpartie gründlich und gleichmäßig innerhalb der 2 Minuten gereinigt wird. Hierfür gibt es einen Timer. Wird der Druck erhöht, stoppen die Pulsationen und ein Ring im Griff leuchtet auf. Wird die elektrische Zahnbürste 2-mal täglich für zwei Minuten genutzt, hält der aufgeladene Akku bis zu 7 Tage. Zur elektrischen Zahnbürste gehört die eigentliche Oral-B Professional, das Akkuladegerät und eine Precision Clean Aufsteckbürste, die die Zähne, zwischen den Zähnen, das Zahnfleisch und den Zahnfleischrand wirkungsvoll reinigt und Plaque entfernt. Optional können andere Aufsteckbürsten von Oral-B, die alle kompatibel sind, hinzugekauft werden. Die oszillierenden und rotierenden Bürstenköpfe von Oral-B sind für:
– die Tiefen-Reinigung
– strahlend weiße Zähne zum Polieren die 3-D-White
– empfindliche Zähne die Sensitive Clean
– zur Reinigung die Precision Clean
– zur Verwendung wie eine Handzahnbürste die TriZone.

Vergleich zu anderen Oral-B Zahnbürsten

Die Lebensdauer des Akkus, der 2-Minuten-Timer und die Pulsationen wie auch die Rotationen sind bei den Professional Care 1000 und 3000 sowie der Triumph 5000 gleich, lediglich die Professional Care 500 und die Vitality haben 7.600 Rotationen bei 20.000 Pulsationen (Vitality hat keine Pulsationen). Zudem sind alle Zahnbürsten mit einer Andruckkontrolle ausgestattet. Jeweils mit einer Aufsteckbürste ausgestattet sind die Vitality, Professional 500 und 1000, die Professional Care 3000 hat 3 und die Triumph 5000 hat 4 Aufsteckbürsten. Die Vitality, die 500er und die 1000er haben eine reinigende Wirkung. Die 3000er hat zusätzlich noch eine polierende und sensitive Wirkung, wie auch eine Aufbewahrungsmöglichkeit für die anderen Aufsteckbürsten. Die Triumph 5000 kann noch mehr. Zusätzlich sorgt sie für Tiefenreinigung und Massage, hat ein Reiseetui und einen drahtlosen SmartGuide.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für die Oral-B Professional Care 1000 von Braun absolut stimmig und die Kundenrezensionen sind durchweg positiv. Im Test hat sie mit der Note 1,6 abgeschnitten.

Philips Sonicare FlexCare HX6902

Philips Sonicare FlexCare HX6902Die Philips Sonicare FlexCare HX6902 ist eine elektrische Zahnbürste der neuesten technologischen Generation. Über ein patentiertes Schallsystem beeinflusst es die Flüssigkeitsströmung im Mund. Dadurch soll die Schallzahnbürste nicht nur noch gründlicher als eine reguläre elektrische Zahnbürste reinigen. Die Bildung von Plaque soll dadurch ebenso erheblich vermindert werden, wie die elektrische Zahnbürste von Philips auch in... Read More »

Braun Oral-B TriZone 5000

Braun Oral-B TriZone 5000Die Braun Oral-B TriZone 5000 kombiniert die Vorteile einer Handzahnbürste mit der einer elektrischer Zahnbürste für eine optimale Pflege des Mundraums. Durch die intensive Drei-Zonen-Tiefenreinigung und das hilfreiche SmartGuide-Display werden die Zähne gründlich geputzt und das Zahnfleisch gleichzeitig geschützt. Viele Funktionen und eine einfache Handhabung Die elektrische Zahnbürste hat die Zahnreinigung grundlegend verändert und durch... Read More »

Braun Oral b triumph 5000

Braun  Oral b triumph 5000Das Modell Braun Oral-B Triumph 5000 elektrische Zahnbürste gehört preislich und auch vom Komfort her zum Premiumbereich der elektrischen Zahnbürsten. Mit vier verschiedenen Aufsteckbürsten gilt diese Zahnbürste zu einer, bei der je nach Putzmethode der passende Aufsatz gewählt werden kann. Diese elektrische Zahnbürste findet sich in hochwertigen Haushalten wieder und bei allen, die auf die... Read More »

elektrische Zahnbürste Oral-B PRO 7000 mit Bluetooth 4.0-Technologie

elektrische Zahnbürste Oral-B PRO 7000 mit Bluetooth 4.0-TechnologieMit der elektrische Zahnbürste Braun Oral-B White Pro 7000 lässt sich über Bluetooth eine Verbindung mit dem Smartphone herstellen, was es möglich macht mittels der Oral-B App auf ein individuelles Mundpflegeprogramm zuzugreifen. Mit vielen Tipps für eine optimale Zahnpflege und zahlreichen Trainingseinheiten wird eine, komplett auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtete, personalisierte Mundpflege ermöglicht. Eine elektrische... Read More »