Die Schallzahnbürste stellt eine Weiterentwicklung der oszillierenden Zahnbürste dar, wobei das Funktionsprinzip auf einer ähnlichen Technik beruht. Anstatt des elektrischen Motors wird jedoch ein elektrischer Schallwandler verwendet. Dieser Schallwandler wird je nach verwendetem Modell entweder magnetisch oder über den sogenannten Piezoeffekt angetrieben. Der Bürstenkopf ist bei Schallzahnbürsten etwas größer und die Schwingung erfolgt mit etwa 250 bis zu 300 Hertz. Dadurch sind diese in der Lage bis zu 10-mal mehr Bewegungen auszuführen als herkömmliche elektrische Zahnbürsten. Durch die weicheren Borsten verringert sich auch die Gefahr von Verletzungen des Zahnfleisches. Die Reinigung der Zähne erfolgt allerdings auch bei Schallzahnbürsten durch die Borsten und nicht wie viele annehmen durch die Schallwellen.

Schallzahnbürsten – moderne und effektive Reinigung der Zähne

Durch archäologische Funde konnte belegt werden, dass spezielle Instrumente zum Reinigen der Zähne schon seit mehreren Hundert Jahren in Gebrauch sind. Damals wurden natürlich ausschließlich aus Naturmaterialien gefertigte Handzahnbürsten benutzt. Sie werden seit mehr als 70 Jahren aus Kunststoff gefertigt und sind heute noch die am meisten verbreiteten Zahnbürsten. Um die Putzleistung zu verbessern, wurden nach dem Zweiten Weltkrieg elektrische Zahnbürsten auf den Markt gebracht. Schallzahnbürsten sind eine Weiterentwicklung der elektrischen Zahnbürsten, die die Zähne noch effizienter reinigen.

Wie funktionieren Schallzahnbürsten?
Die Bezeichnung Schallzahnbürste ist eigentlich irreführend, da die Reinigung der Zähne nicht mit Hilfe von Schall erfolgt, sondern durch die Schwingungen der Borsten. Schallzahnbürsten sind eine Weiterentwicklung der elektrischen Zahnbürste. Der Name leitet sich daher ab, dass der Bürstenkopf nicht wie bei den klassischen elektrischen Zahnbürsten direkt mittels Elektromotor angetrieben wird, sondern dass dazu ein Schallwandler benutzt wird. Er benutzt magnetische oder piezo-elektrische Effekte, um den Bürstenkopf in Schwingungen zu versetzen. Die Frequenz der Schwingungen ist deutlich höher als bei normalen elektrischen Zahnbürsten und liegt je nach Modell zwischen 250 und 300 Hertz. Der Bürstenkopf der Schallzahnbürste kann leicht von dem einer elektrischen unterscheiden werden, da er nicht rund, sondern länglich geformt ist und an eine Handzahnbürste erinnert.

Welche Vorteile hat die Schallzahnbürste?
Die große Mehrheit der Verbraucher, die sich zum Kauf einer Schallzahnbürste entschlossen hatten möchten nicht wieder zu einer elektrischen oder gar Handzahnbürste zurückkehren. Das liegt daran, dass Schallzahnbürsten besser und gründlicher putzen als weniger weit entwickelte Modelle. Das Zähneputzen ist leichter, da nicht mehr jeder Zahn einzeln geputzt zu werden braucht. Mit einer Schallzahnbürste kann man weniger falsch machen als mit einer Handzahnbürste. Die meisten Verbraucher, die eine Schallzahnbürste testeten, hatten das Gefühl, dass die Zähne nach Beendigung des Putzvorgangs fühlbar sauberer seien als mit konventionellen Zahnbürsten. Hochwertige Modelle verfügen sogar über einen Drucksensor, der eine Warnmeldung ausgibt, falls beim Zähneputzen zu viel Druck ausgeübt wird. Dadurch werden Verletzungen des empfindlichen Zahnfleischs weitestgehend vermieden.
Fazit: Wenn man die hohen Kosten von Zahnbehandlungen und Zahnersatz in Betracht zieht, lohnt sich langfristig der Kauf einer Schallzahnbürste eventuell doch.  Da Schallzahnbürsten langlebige Konsumartikel sind, ist es besser, sich für ein hochwertiges Modell zu entscheiden, anstatt sich mit billiger Ware herumzuärgern, die nie richtig funktioniert. Die Investition wird sich in den meisten Fällen lohnen.

Megasonex M8 UltracshallzahnbürsteSchallzahnbürsten mit einer Frequenz von mehr als 300 Hertz werden auch als Ultraschallzahnbürsten bezeichnet. Auf diese Weise sind Ultraschall Zahnbürsten in der Lage bis zu 1,6 Millionen Drehungen pro Sekunde zu erzeugen. Für die Nutzung von Ultraschallzahnbürsten wird eine spezielle Ultraschallzahnpasta verwendet. Im Unterschied zur Handzahnbürste oder elektrische Zahnbürsten erfolgt die Reinigung hier nicht durch eine direkte Einwirkung der Borsten auf die Zähne. Durch die spezielle Ultraschallzahnpasta kommt es während des Putzvorgangs zur Bildung von Blasen, welche dann mittels der Zahnbürste zum Platzen gebracht werden. Der große Vorteil dabei ist, dass die Zähne auf diese Weise deutlich intensiver gereinigt werden. Da die Zähne und das Zahnfleisch nicht mechanisch bearbeitet werden, ist eine Verletzung ausgeschlossen.

Wenn sie dauerhaft gesunde Zähne haben wollen, bildet die konsequente Mundhygiene die Grundvoraussetzung. Hierbei ist nicht nur die Anzahl des Zähneputzens von Bedeutung, sondern auch die Auswahl einer geeigneten Zahnbürste. Darüber sind die richtige Zahnpasta, Zahnseide sowie Mundspülungen unentbehrlich für eine effektive Mundhygiene. Sie sollten mindestens am Morgen und Abend ihre Zähne sehr gründlich putzen. Ferner ist es von Vorteil, nach jeder Mahlzeit die Zähne zu putzen. Heutzutage gibt es die unterschiedlichsten Varianten von Zahnbürsten wie beispielsweise die Ultraschallzahnbürste. Welche Vorteile eine Ultraschallzahnbürste bietet, wie sie funktioniert und welche Wirkung sie mit ihr erzielen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

 

 

Wie funktionieren Ultraschall Zahnbürsten und welche Wirkungen können sie mit ihnen erzielen?

Ultraschallzahnbürsten unterscheiden sich von gewöhnlichen elektrischen Zahnbürsten in der angewandten Technik. Die Ultraschall-Zahnbürste wird elektromagnetisch angetrieben. Im Inneren der Zahnbürste befindet sich eine Magnetspule, welche mit einen andauernd wechselnden Magnetfeld funktioniert. Hierdurch wird der Bürstenkopf bewegt, welche ebenfalls an der unteren Seite mit einem Magneten ausgestattet, der für die Auf- sowie Abwärtsbewegung sorgt. Pro Sekunde schwingt eine Ultraschallzahnbürste ungefähr 1,6 Millionen Mal, so dass keine Region ausgelassen wird. Bereits ein kleiner Tupfer der Zahncreme auf der Bürste ist ausreichend, weil die schnellen Schwingungen Schaumblasen erzeugen, welche platzen und dadurch Schmutz von den Zähnen sprengen. Diese Wirkung können sie mit herkömmlichen Zahnpasten nicht erzielen, daher sollten sie ihre Ultraschallzahnbürste stets mit einer speziellen Zahnpasta benutzen.
Aufgrund ihrer Wirkung ist die Ultraschallzahnbürste vor allem für diejenigen geeignet, die mit starken Zahnfleischproblemen zu tun haben und ein sehr empfindliches Zahnfleisch haben. Da bei dieser Zahnbürste keine mechanischen Schwingungen das Zahnfleisch reizen können, ermöglicht sie eine sanfte und gründliche Zahnreinigung, ohne das empfindliche Zahnfleisch zu reizen.

Worin liegen die Vorzüge von Ultraschall Zahnbürsten?

emmi dent proffesional ultraschallzahnbürsteEin wesentlicher Vorteil von Ultraschallzahnbürsten besteht in der gründlichen Reinigung der Zähne und Zahnzwischenräume. Kleine Mikroblasen können mithilfe des Speichels sowie der Spezial-Zahncreme für eine Ultraschallzahnbürste auch in die schwierigsten Zahnzwischenräume gelangen, um dort Speisereste zu beseitigen. Ein anderer Vorzug den Ultraschallzahnbürsten bieten ist die Tatsache, dass diese Zahnbürste dazu in der Lage ist, auch in die kleinsten Zahnzwischenräume zu gelangen und diese zuverlässig sowie effektiv zu säubern. Ferner kann eine Ultraschallzahnbürste dazu beitragen, dass Zahnschmelzverfärbungen, die durch regelmäßigem Kaffee- oder Teekonsums sowie Rauchen entstehen, deutlich verringert oder sogar komplett beseitigt werden. Außerdem kann die Ultraschallzahnbürste bei regelmäßiger und richtiger Anwendung auch Plaque und bakterielle Zahnbeläge beseitigen.
Des Weiteren werden im Mund- und Rachenraum beim Putzen spezielle Punkte durch die hohe Frequenz der Ultraschallwellen stimuliert. Auf diese Weise können nicht nur Abwehrkräfte aktiviert werden, sondern es werden auch Energien im Körper freigelassen. Mithilfe der Ultraschallzahnbürste können sie auch ihre Zunge, ihr Zahnfleisch sowie ihren Gaumen auf Dauer von Bakterien säubern, wodurch gleichzeitig lästiger Mundgeruch verhindert werden kann. Dadurch, dass mittels hochfrequenter Ultraschallwellen die Wirkstoffe auf der Zahnpasta sogar bis in die kleinsten Zahnzwischenräume gelangen, ist die Ultraschallzahnbürste vor allem für die gründliche Reinigung von Zahnspangen, Brücken oder Implantaten geeignet. Außerdem haben Ultraschallzahnbürsten eine längere Lebensdauer im Vergleich zu elektrischen Zahnbürsten, da sie mit weniger beweglichen Teilchen ausgestattet worden sind. Letztendlich sprechen einige Vorteile für die Anschaffung einer Ultraschallzahnbürste.